Grünanlagenpflege Rasen mähen und Hecke schneiden

Grünanlagenpflege – Do’s & Dont’s beim Rasen mähen und Hecke schneiden

Wie sagt man so schön: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. So ist auch Ihre Grünanlage das Aushängeschild zu Ihrem Haus oder Bürogebäude. Hinterlässt sie bei Besuchern, Kunden und Mitarbeitern einen gepflegten und einladenden Eindruck oder doch eher einen gegenteiligen?

Die regelmäßige Außen- und Grünanlagenpflege ist ausschlaggebend für ein gutes Image. Wir haben im folgenden Beitrag die Do’s und Dont’s der klassischen Gartenarbeiten Rasen mähen und Hecke schneiden zusammengefasst:

Das kleine 1×1 zum Rasen mähen

Das regelmäßige Rasen mähen ist unter anderem eine der wichtigsten Pflegemaßnahmen. Dabei gilt es folgende Ratschläge zu beachten:

  • Do: Mindestens einmal wöchentlich mähen
    Dadurch werden die Gräser an der Basis schön dicht. Alle sieben Tage ist der ideale Richtwert für Ihre Wiese. Beachten Sie, dass im Frühling die Gräser schneller wachsen und somit ein 7-Tages-Abstand zu lang sein könnte.
  • Don’t: Ungemähte Fläche nicht betreten
    Bewegen Sie sich beim Rasenmähen ausschließlich auf den bereits gemähten Flächen. Steigen Sie nämlich vor dem Mähen auf das Gras, treten Sie dieses flach und erzielen somit keinen gleichmäßigen Schnitt.
  • Do: Optimale Schnitthöhe beachten
    Folgen Sie der „Ein-Drittel-Regel“. Schneiden Sie nicht zu viel auf einmal ab (ca. ein Drittel des Grashalms), denn sonst dauert die Erholung des Grashalms unnötig lange. Als Folge dessen wird der Rasen löchrig und trocknet leichter aus. 
  • Do: Im Herbst länger lassen
    In den Herbstmonaten sollten Sie den Rasen etwa einen Zentimeter länger als gewohnt lassen. Ansonsten bekommt er nicht genügend Sonnenlicht und kann nicht richtig wachsen. 

Hecke schneiden – Tipps zum Heckenschnitt

Ein regelmäßiger Schnitt Ihrer Hecke ist für die Form und den Wachstum besonders relevant. Auch bei dieser Arbeit gibt es ein paar wertvolle Dinge, die zu beachten sind:

  • Do: Erster Schnitt im Frühjahr
    Idealerweise führen Sie den ersten Schnitt der Hecke im Frühjahr (Februar) aus, sobald kein Frost mehr erwartet wird. Zu dieser Jahreszeit strapazieren Sie – durch das Zurückschneiden – die Hecke am wenigsten. 
  • Don’t: Nicht zu jeder Jahreszeit kürzen
    Ihre Hecke sollte nicht zu jeder Jahreszeit gekürzt werden. Wieso? Ganz einfach: Zum Schutz wild lebender Tiere, die von März bis Oktober vermehrt ihre Neste in Hecken hinterlegen.
  • Do: Richtige Heckenschere verwenden
    Verwenden Sie die richtige Heckenschere und informieren Sie sich über den natürlichen Wachstum der Pflanze. Denn der Heckenschnitt richtet sich nach deren natürlichen Wachstum.

Bei der professionellen Grünanlagenpflege steht Ihnen gerne auch unser Kaliba Grünanlagen-Team zur Verfügung. Wir kümmern uns zuverlässig um Ihre Außenanlagen, kontaktieren Sie uns unter +43 3512 828 47 für ein unverbindliches Erstgespräch.

All Right Reserved By Kaliba 2022