Sichere Küchenhygiene

Sichere Küchenhygiene

Hygiene in der Küche sollte überall großgeschrieben werden und die hiesigen Hygienestandards gehören sicher auch zu den besten weltweit. Dennoch lauern gerade in der Küche unerwartete Bakterienherde, die es auszumerzen gilt, denn wo Keime und Krankheitserreger sich ausbreiten können, kann es zu Krankheitssymptomen darunter zum Beispiel Durchfall, Erbrechen und sogar Fieber. Mit einer Lebensmittelvergiftung ist sicher nicht zu spaßen.

Betrachten wir also genauer, was man tun kann, um eine möglichst sichere Küchenhygiene zu gewährleisten.

Was bedeutet „Sichere Küchenhygiene“?

Gerade in der Küche können sich an den Lebensmitteln selbst, aber auch an Händen, Arbeitsflächen, auf dem Küchenschwamm, am Spültuch und im Kühlschrank sowie auf Arbeitsflächen durch mangelnde Hygiene Krankheitserreger ausbreiten. Es gibt also einiges zu beachten, damit Ihre Küche hygienisch sauber ist.

Der richtige Umgang mit Lebensmitteln

Denken Sie daran, tiefgefrorenes Fleisch richtig aufzutauen, nämlich im Kühlschrank, und das Tauwasser wegzukippen. Alle Gegenstände, die mit dem Tauwasser in Berührung gekommen sind, sollten sorgfältig gereinigt werden, um eine sichere Küchenhygiene gewährleisten zu können. Denken Sie auch daran, dass beim Umgang mit rohem Fleisch und Geflügel Keime an den Händen zurückbleiben können. Am besten nehmen Sie rohes Fleisch direkt mit einem Besteck aus der Verpackung und geben es in den Topf oder die Pfanne.

Alle Lebensmittel sollten ausreichend erhitzt werden, bevor sie verzehrt werden. Eine Temperatur von 70-100 Grad ist dazu vonnöten. Auch in der Mikrowelle sollten Speisen gleichmäßig heißgemacht werden.

Lagern Sie Speisen mit rohen Eiern sofort im Kühlschrank und nicht zu lange, also höchstens vierundzwanzig Stunden. Denken Sie beim Aufwärmen von Speisen daran, diese noch mal vollständig zu erhitzen, bevor Sie sie essen. Bereits zubereitete Speisen sollten immer im Kühlschrank gelagert und innerhalb von spätestens drei Tagen aufgebraucht werden.

Der richtige Umgang mit Arbeitsmaterialien

Auf den Oberflächen der Küche, aber auch auf Schneidebrettern, Küchenschwämmen, Lappen und anderen Utensilien können sich Keime und Bakterien ablagern. Achten Sie also darauf, alle Küchengerätschaften, Unterlagen, Arbeitsflächen usw. gründlich zu reinigen und bei Bedarf auszutauschen.

Waschen Sie sich außerdem oft und gründlich die Hände, decken Sie eventuelle Wunden ab, und achten Sie auch sonst auf hygienische Zustände in der Küche. Es sollte eigentlich klar sein, doch es sei hier noch einmal ausdrücklich erwähnt, dass Tiere in der Küche nichts zu suchen haben, da sie eine sichere Küchenhygiene gefährden können.

All Right Reserved By Kaliba 2022